2017 Wanderung bei Markt Berolzheim
 

Tolle Wanderung in sehr schöner Landschaft
 
Wetter und Stimmung sehr gut

2017 Seenlandmarathon
 
 
Tolle Beteiligung, tolles Erlebnis tolles Ergebnis.
 Armin, Helmut, Jonathan, Jürgen, Mike, Sandra, Traudl, Uwe.    

 
  Lauter glückliche Sieger

2017 LT-Schwanberglauf


Erst laufen - dann (saufen) feiern.

Immer wieder schön, die Fahrt nach Iphofen.
Der Schwanberglauf mit Zieleinlauf in Castell,
das Weinfest im Schlosspark Castell - jedesmal ein Erlebnis.

2017 LT-Wanderung

Eine herrliche Gegend, gut erklärt von unserem Wanderwart Frank.
 
Er lebe hoch.................



2017 LT-Eröffnung

Es waren zwar keine frühlingshafte Bedingungen zur Lauftrefferöffnung in Wassermungenau. Dennoch kamen einige hartgesottene „Lauftreffler“ um gemeinsam in die neue Saison zu starten. Auch Bürgermeister Werner Bäuerlein war zugegen und freute sich über den Zusammenhalt der Truppe. Hier findet jeder, vom Einsteiger bis zum Solostarter beim Rother Challenge seinen Platz. Dabei soll die Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Helmut Walter von der Lauftreffleitung wies auf verschiedene Aktivitäten hin, so wird am 13. Mai eine Ganztageswanderung stattfinden. Die Teilnahem am Benefizlauf zum Stadtfest Abenberg ist ebenso fix, wie der Landkreislauf. Das TSV-Jubiläum (70 Jahre), der Schwanberglauf mit Besuch des Weinfestes im Zielbereich Castell, der Lauf zum Wiesengrundfest  der gemeinsame Lauf von Abenberg zum Wassermungenauer Wiesengrundfest – alles ein vergnügliches Miteinander, das die Dorfgemeinschaft stärkt. „Wir wollen Bewegung nach Wassermungenau bringen“, so Walter. Seinem  Appel, zur regelmäßigen Teilnahme an den Lauftreffs, Samstag 7:30 Uhr und Dienstag 18:30 Uhr schloss sich Bürgermeister Bäuerlein an.
Tolle Stimmung bei der LT-Eröffnung.
 
                                        Hier ist gut sein.

2017 Dreikönigslauf in Unterwurmbach

Strahlendes Wetter - strahlende Gesichter                     Die drei (schein)heiligen Könige


2016 Silvester

Ein toller Lauf bei herrlichem Laufwetter
  


2016 Nikolauslauf
Ob zu Fuß, oder motorisiert,
der Nikolaus ist immer dabei
.
                                    



2016 LT Abend
Auch beim Essen und Trinken sind die LT´ler gerne vorne dabei.

 


2016 Wanderung zur Wülzburg 


Die wilde dreizehn

 mmm
Eine tolle Landschaft, bei schönstem Herbstwetter 


2016 Wiesengrundfest

Einfach schön: Von Abenberg zum Wiesengrundfest

Sechzehn Läuferinnen/Läufer Walkerinnen/Walker alle das gleiche Ziel


2016 Frühstückslauf

Immer beliebt: Der Frühstückslauf in Hagsbronn.....          aber erst wird gelaufen.

Tolle Landschaft....                                                            tolle Ausblicke


2016 Stadtfest Abenberg
 
Alle Neune....                                                     die ersten kehren heim

Immer locker bleiben.....................das Bier läuft nicht davon                                        und das Rotlichtviertel auch nicht


2016 Wanderung
Frühlingswandertag in der heimatlich-fränkischen Natur, in der Hersbrucker Alb.
„Rund um den Happurger See“ hat Frank uns in bewährter Manier auf romantisch-verwinkelten Wegen
durch die Natur geführt und Interessantes zu dem „O’hütender Rindsviecher auf‘m Hutanger“,
dem „Hungern der Brunnen im Karst“ und der „Chinesischen Mauer auf der Houbirg
und dem Teufelslabyrinth darunter“ erklärt.


Eine ganz tolle Wanderung, ausgesucht und geführt von unserem Frank.
Beginn am unteren Molsberger Tal in Förrenbach, Frühstück am Hohlen Fels,
dann oben eine gute Stunde um den kompletten Keltenwall der Houbirg herum,
mit tollen Ausblicken, auch ins Pegnitztal.

 


2016 Fürth Sechsstundenlauf
 
Egal, ob als Staffel oder Solo, hier zu laufen macht wahnsinnig Spaß.
Unsere Staffel (Wassermumeler Knödelroller)
in der Reihenfolge: Helmut, Hans und Fritz.
Anke und Johann haben die sechs Stunden voll ausgekostet, herzlichen Glückwunsch


2016 LT Eröffnung
Mit Bürgermeister Werner Bäuerlein, eine gelungene Zusammenkunft.
Laufen, frühstücken, quatschen, das sind wir - der Lauftreff.

 


2016 Dreikönigs-Benefizlauf in Unterwurmbach

 
 
An den 3600.- erlaufenen Euros waren wir, der Lauftreff Wassermungenau zusammen mit dem Lauftreff Abenberg beteiligt.


2015 Silvester

Gleich gehts los. Letzter Lauf gemeinsam mit unseren Abenberger Nachbarn.

 
Abenberg, Zieleinlauf zum allgemeinen Treffpunkt bei den Meier´s.


2015 Nikolauslauf



Immer wieder schön, die Nikoläuse......


2015 LT-Abend

Auf nach Winkelhaid, aber nicht ohne Sektpause

Gute Laune, soweit das Auge reicht

Stimmungsnester bei der Hedwig

Auch hier: Feierbiester


2015 Herbstwanderung
Daß Läufer auch wandern können, bewiesen 18 lustige Wandervögel. Bei herrlichem Herbstwetter pilgerten sie am Jakobsweg nach Kalensteinberg.
Dort wurde die wertvoll ausgestatte "Rieterkirche besichtigt. Nach dem Mittagessen in der Post ging es in die Schnapsbrennerei,
dem "Geburtsort" des berühmten Kalber. Durch herrliche, von Herbstlaub geschmückte Obstgärten steuerte die Wandergruppe das "Gruschdlcafe"
in Fünfbronn an. Nach einer Stärkung ging es durchs Zigeunerloch Richtung Heimat, bevor die Dämmerung und Regen einsetzte.


2015 Lattlschiessen
Die TSV-Abordnung mit Martl, Hans, Alex, Norbert und Helmut bei den Abenberger Stockschützen.


2015 Am Brombachsee
Einmal im Sommer Brombachsee, das muss sein.
Nach einer gemütlichen Runde in herrlicher Landschaft, Einkehr das darf sein.


 
Dou san mir dahoum.


2015 Landkreislauf
Werte Läuferinnen und Läufer des Landkreislaufes 2015.

Euch allen ein ganz dickes Dankeschön für Eure Teilnahme, für Eure Disziplin, für Eure Sorgfalt um Euer Wohlbefinden und um den Gemeinschaftssinn und Teamgeist, welcher diesen Wettbewerb ausmacht. Letzteres ist, insbesondere bei solchen Wetterbedingungen vorrangig. Deshalb wurde unser aller Einsatz belohnt. Wenngleich die Gegenüberstellung mit Vorjahren durch die dezimierte Beteiligung etwas hinkt, haben wir einen hervorragenden 19. Platz erlaufen (2014 Platz 22). In der Wertung Dorfmannschaft den 2. Platz (2014 3. Platz).

   

Das darf - und soll alle Beteiligten mit Stolz erfüllen, nur gemeinsam sind wir stark.

Fazit: Die Disziplin Landkreislauf erfordert insbesonders "Disziplin".


2015 Frühstück in Hagsbronn

Wer da nicht mitmacht ist selber schuld. Siebzehn Läufer sind der Einladung gefolgt.
Durchs Schnittlinger Loc
h und dann ans Frühstücksbüffett im Gasthaus zur frischen Quelle.
 
Dieser Panoramablick - und das Spalter Bier lassen alle Anstrengungen schnell vergessen. Prost.


2015 Wanderung

Eine 15köpfige wander- und wetterfeste Gruppe reiste nach Thalmässing
zur Ganztageswanderung und Erkundungen im
"Land um Stauf" (Nordrand des Naturpark Altmühltal).


Etwas feucht (Sekt/Regen) ging es am Marktplatz los, und die von Frank erkundeten
21 Kilometer hatten es in sich. Geländemäßig, wie informativ ein wahrer Hochgenuss.
Während die Mittagspause in Alfershausen Erholung und gute Verpflegung bot,
war die Einkehr im Schwimbacher „Labor“ ein bombiges Erlebnis.


2015 gib mir die 5

  
Eine agile Gruppe ist der  Einladung vom Lauftreff gefolgt. "Gib mir die  fünf" hieß die Zielsetzung. Fünf Kilometer am Stück innerhalb von acht Wochen laufen. Am Igelsbach erfolgte  nunmehr der Abschluss, das Quardett, Ingrid, Yvonne, Thomas und Hans  umrundete den See ohne Unterbrechung - 6.5 Kilometer!

Unvorstellbar war es zu Beginn der Aktion, war die einstimmige Verwunderung. Unmsomehr freute sich das Trainertrrio Traudl, Hans und Helmut. Im "Noudlsberger Hof" fand die Einsteiger-Premiere einen würdigen Abschluss.


2015 Lauftrefferöffnung


Bürgermeister Werner Bäuerlein, TSV-Vorsitzender Frank Wenning und Helmut Walter
führen die Läufer in die neue Saison


Sekt und Sprüche gehören ebenso dazu..........

... wie eine gute Verpflegung


2015 Sechsstundenlauf in Fuerth

Einfach Klasse, dieser Donw-Syndrom-Benefizlauf


Sechs Stunden am Stück laufen, dass das geht, hat Michael Grimm in Fuerth gezeigt.
Ruth Hild, Helmut Walter und Hans Preißner haben sich diese Herausforderung als
Staffel geteilt, je zwei Stunden. Damit haben die Lauftreffler über 100 Kilometer
abgespult, Sololäufer Michal 47 km und die Staffel 56 km. Aber das war nicht das
wichtigste beim Donw-Syndrom-Benefizlauf
.

Über hundert Kilometer haben sie in den Beinen, die LT´ler aus Wassermungenau


2015 Dreikönigs-Benefizlauf in Unterwurmbach

Mehr als ein Dutzend Aktive freuen sich auf einen lockeren Lauf bei wunderbarem Wetter.

Wir trieben eine lange Schlange vor uns her - und zogen eine ebensolche hinter uns her. Insgesamt waren 260 Läufer unterwegs.

Ungezwungen unterwegs, und das alles auch noch für einen guten Zweck.

Gemeinsam macht wirklich alles mehr Spass.


Jahreswechsel 2014/2015


2014 Silvesterlauf

Gemeinsam, bei unseren Lauffreunden, verabschieden wir ein wunderbares Jahr.

Letzes Jahr, letzter Schnee?


2014 Vielseitigkeitswettbewerbe

Run & Bike                                                                                         Ski- Langlauf


2014 Nikolauslauf

Stilecht von zwei bildsauberen Nikoläusen angeführt, begaben sich zwanzig  Läufer und Walker auf die Strecke.
Mit Maragarethe wurde auch die "Nikolaus-Frauenquote" erfüllt.
Gemeinsam, mit Gästen aus Abenberg und Markt Berolzheim erglommen wir die Strecke nach Wernfels zur Burg hinauf,
dann zurück zum TSV-Heim, wo es "weihnachtliches" und Glühwein gab.



   
                                               Richard und Stefan                                    mit Nikoläusin Margarethe


2014 LT Abend

Unterwegs von Wassermungenau nach Winkelhaid. Erste Rast am Waldrand

Gemütlicher gehts nimmer.

Ein wundervoller, unbeschwerter Abend mit vielen Erinnerungen.

WASSERMUNGENAU  - Der Lauftreff Wassermungenau hat ein abwechslungsreiches Jahr hinter sich. Beim Jahresabend wurden, neben viel Geselligkeit, die Aktivitäten noch einmal betrachtet. Die zahlreichen Gäste setzten den positiven Trend der Samstagslauftreffs fort. Ein quirliger Haufen, der eine gesunde Mischung von Bewegung und Geselligkeit lebt. Abrisse davon waren auch in dem von Helmut Walter erstellten Film heiter und lebhaft dargestellt.
Gib mir die Fünf
Herausragend war die erstmals initiierte Aktion: „Gib mir die Fünf“. Neulinge schafften es, nach acht Wochen mit je drei Trainingseinheiten, fünf Kilometer am Stück zu laufen. Mit der Umrundung des Igelsbachsee´s (6,8 Kilometer) krönten die fünf Mädels ihre Leistung. Diese Aktion wird auch 2015 wieder gestartet, und zwar mit der Lautrefferöffnung am Samstag, den 21. März 2015. Alle Altersgruppen, Einsteiger, Gäste und Interessierte sind dann wieder eingeladen, unter fachkundiger Leitung innerhalb von acht Wochen fünf Kilometer am Stück zu laufen. Weder Vorkenntnisse noch Vereinszugehörigkeit sind dazu erforderlich. Am Donnerstag vorher wird ein Fachvortrag mit läuferspezifischen Themen Einsteiger und Routiniers. Insbesondere die richtige Haltung beim Laufen wird näher betrachtet.
Vielfältige Aktivitäten 2015 fix
Gemütlichkeit soll beim Nikolauslauf am Sonntag, den 6. Dezember vorherrschen. Der Silvesterlauf bei und mit den Nachbarn in Abenberg hat auch schon Tradition, ebenso die Begegnungsläufe zum Abenberger Burgfest und zum Wassermungenauer Wiesengrundfest.
Wanderungen, Naturläufe im Schnittlinger Loch und am Brombachsee, mit anschließender Einkehr sind mittlerweile Pflicht.
Der Benefizlauf in Unterwurmbach ist eine ebenso lockere wie gesellige Veranstaltung und wird gerne besucht.
Ernster und sportlicher geht es beim Landkreislauf zu, um an den hervorragenden Erfolg von 2014 anzuknüpfen. Aber der Dauerbrenner mit Erfolgsgarantie für alle, ist der Schwanberglauf mit Besuch des Weinfestes in Castell. Exakt mit dieser Mischung aus Bewegung und Unbeschwertheit hofft die „Lauftreffleitung“ auch auf Neuzugänge.. Da kann wirklich jeder mitmachen. Der sportliche Erfolg, soweit gewünscht, kommt automatisch hinzu.


2014 Herbstwanderung

Siebzehn Lauftreffler machten sich auf, um unsere nähere Umgebung zu erkunden.
Am Igelsbachsee "unten ohne" ab auf den Barfußpfad inkl. Kneippbecken. Dann hinauf nach Absberg. Im Gasthaus Jägerhof die erste Rast.
Danach erkundeten wir den Mühlenweg und erfuhren sehr viele interessante Infos über den Bau des Brombachsees,
über die Veränderung der Landschaft, sowie über Land und Leute.
Im Cafe Herzog die zweite Stärkung.
Zufriedene Wandervögel kehrten nach einer ausgiebigen Tour (trocken) zum Ausgangspunkt zurück.


2014 Wiesengrundfest



So schön kann der Lauf zum Wiesengrundfest nach Wassermungenau sein


Jetzt geht es erst richtig los........


2014 Schwanberglauf

Ganz wichtig: der Fanblock.



Ziel erreicht.......

......darauf ein Prosit der Gemütlichkeit


2014 Gib mir die FÜNF

Vor zwei Monaten starteten fünf mutige Läuferinnen und drei Walkerinnen zur Aktion gib mir die Fünf"

Gut betreut drehten nunmehr die Neulinge ihre Abschlussrunde um den Igelsbachsee

Strtahlende Gesichter,
nach acht Wochen schaafften die Einsteigerinnen fünf Kilometer am Stück.
Und nach achteinhalb Wochen umrundeten die "Gazellen" bereits den Igelsbachsee mit seinen 6,7 Kilometern.
Was da noch kommt?

Auch die Walker/innen ließen es sich nicht nehmen, die fünf Kilometer abzuspulen. Herzlichen Glückwunsch.


2014 Frühjahrswanderung

Eine gutgelaunte Wandergruppe unterwegs........
     
.......von Wandeführer Frank bestens informiert.......

.....über das wunderbare Altmühltal.



2014 LT-Eröffnung


Wir wollen Bewegung nach Wassermungenau bringen“, erklärte Helmut Walter
im Namen der Lauftreffleitung bei der diesjährigen Lauftrefferöffnung. Zusätzlich
zum obligatorischen Saisonauftakt erfolgte der Startschuss zur Aktion „Gib mir die Fünf“.

Insbesondere Einsteigern sollen die Bedenken genommen und die Dynamik der Gruppe
die Annehmlichkeiten des Laufsports zugänglich gemacht werden. Denn diese sind sehr viele,
wie Walter aus eigener Erfahrung berichtete: Lebensfreude, körperliche Ertüchtigung,
Leichtigkeit und Geselligkeit. Bewegung in herrlicher Natur, zu unterschiedlichsten Witterungen
zum Nulltarif, inklusive Gesprächsthemen, die sonst nicht stattfinden.
Dem konnte Bürgermeister Werner Bäuerlein nur zustimmen.
Für die Saison wünschte er viel Freude und Begeisterung.
Exakt darauf ist das Jahresprogramm des Lauftreffs ausgelegt.
Mit dem Begegnungslauf zum Abenberger Burgfest und zum Wassermungenauer
Wiesengrundfest wird die Nachbarschaft gepflegt. Der Landkreislauf fordert dann mehr sportlichen Einsatz,
während der Schwanberglauf mit Weinfest in Castell wieder geselliger ausgelegt ist.
Dazwischen noch eine Wanderung im Altmühltal, alles zur körperlichen Ertüchtigung in geselligen Miteinander.
Neulinge und Gäste sind jederzeit willkommen, denn der Lauftreff Wassermungenau ist ein Treffpunkt für alle.


2014 Dreikönigslauf
Beim traditionellen Dreikönigslauf in  Unterwurmbach waren auch wieder Aktive des Lauftreffs Wassermungenau dabei.

Zusammen mit den Nachbarn aus Abenberg startete eine imposante Gruppe auf verschiedenen Distanzen Richtung Altmühlsee.

Von den insgesamt 3400.-€ stammten 125.-€ von uns.

Alle waren im Ziel glücklich und zufrieden. Hatten sie neben der körperlichen Betätigung auch noch Unterstützung
für die beiden sozialen Einrichtungen "Welcom GUN" und "Lebenshilfe WUG" geleistet.
Die anschliessende Schlacht am Kuchenbüffett ist inzwischen ebenso obligatorisch wie die Teilnahme am Lauf und fördert die Geselligkeit.


2013 Silvesterlauf
Zum Jahresausklang folgten etliche Läuferinnen und Läufer der Einladung nach Abenberg.
Gemeinsam wurde das Jahr 2013 mit der dortigen Laufgruppe laufend verabschiedet.
Gemeinsam werden auch im neuen Jahr wieder Veranstaltungen besucht oder ausgerichtet.
Damit wird die nachbarschaftliche Freundschaft gepflegt.


2013 Nikolauslauf

In malerisch verschneiter Natur fand der diesjährige Nikolauslauf des Lauftreffs Wassermungenau statt. Hierzu kamen auch benachbarte Läufer aus Abenberg zu Gast.

Nach dem obligatorischen Lauf,  mit Nikolaus Richard Reichart, und den roten Mützen durch das Rezattal hoch zur Wernfelser Burg, kehrte im TSV-Heim vorweihnachtliche Stimmung ein. Bei heißen Suppen,  Glühwein, Lebkuchen und selbstgebackenen  Kuchen wurde die gute Nachbarschaft gepflegt. Entsprechend wird beim Abenberger Silvesterlauf eine Abordnung aus Wassermungenau dabei sein.


2013 Herbstwanderung
Zehn wackere Läuferinnen und Läufer trotzten den Regen bei der Wanderung Anfang November. Sie starteten am Parkplatz Schnittlinger Loch und stapften los, Richtung Spalt, den Kirchenweg hinauf nach Hagsbronn.

In der dortigen Sankt Ägidius-Kirche hielt die „Pilgergruppe“ kurz inne, um etwas Besinnung zu tanken. Weiter ging es zur ersten „Verpflegungsstelle“, wo Sekt und weitere „isotonische Erfrischungsgetränke“ die Motivation hoch hielt. In Ottmannsberg, im „Noudlsberger Hof“ konnte sich die Gruppe beim Mittagessen vornehmlich stärken. Weiter wanderten die „10 Unerschrockenen“ zum Igelsbachsee, nach Keilberg und hinauf nach Fünfbronn. Das „Gruschdl-Cafe“ bot neben Unterschlupf, köstliche und vor allem warme Verpflegung. Letztendlich ging es auf die Zielgerade, durchs Schnittlinger Loch, zum Parkplatz. Die 16,5 Kilometer bei Dauerregen werden noch lange in Erinnerung bleiben. Ungeachtet dessen werden im nächsten Jahr wieder zwei Wanderungen unternommen.


2013 LT-Abend
Ein bewegtes und erlebnisreiches Jahr hat der Lauftreff Wassermungenau hinter sich. Beim Jahresabend wurden neben der Rückschau die Weichen für die Zukunft gestellt.

Die Saison unter neuer Lauftreffleitung war von sportlicher Aktivität und Geselligkeit geprägt. So wurden zwei Wanderungen durchgeführt, eine im Altmühltal, eine weitere heimatnah. Zwei abendliche Trainingsläufe mit anschließender Einkehr fanden am benachbarten Brombachsee statt. Der Klassiker war wiederum der  morgendliche Lauf durch das Schnittlinger Loch, zum Igelsbachsee und danach in Hagsbronn ans Frühstücksbüfett.

   

Selbst den Umzug des Fahrradmuseums von Wassermungenau in die Pflugsmühle begleitete der Lauftreff und kam dadurch zum ersten Fernsehauftritt. Nachdem mit dem Abenberger Burgfestlauf und dem Pflugsmühler Biergartenlauf zwei Wettkampfveranstaltungen der Großgemeinde Abenberg weggebrochen sind, wurden gemeinsame „Vergnügungsläufe“ organisiert. Die beiden Lauftreffs, Abenberg und Wassermungenau starteten einmal zusammen in Wassermungenau zum Burgfest nach Abenberg, im Gegenzug erfolgte in Abenberg der Start zum Wiesengrundfest nach Wassermungenau. 

Die kombinierte Ausflugsfahrt zum Schwanberglauf bei Kitzingen, mit Zieleinlauf in Castell zum Weinfest erfreute sich großer Beliebtheit. Sportlicher ging es beim  Landkreislauf zu, mit der Verbesserung vom 27. Auf den 23. Platz waren alle mehr als zufrieden.
Die Glanzpunkte des Lauftreffjahres fasste Helmut Walter in einer bewegten Fotoschau, angereichert mit treffender Musik, zusammen - strahlende Gesichter allerorts.
Jeder willkommen
Das Führungstrio des Lauftreffs, Traudl Meister, Hans Preißner und Helmut Walter, hat mit den apfelgrünen Shirts einen unverwechselbaren Farbtupfer ins Mungenauer Land gebracht. Sie wollen nun auch entsprechend Bewegung für alle nachlegen. Da bedarf es keine Vorkenntnisse, nur der Wille zum Mitmachen muss vorhanden sein.
Denn Neuzugänge sind bei der Sparte des TSV-Wassermungenau jederzeit willkommen.
Mit der geplanten Aktion für 2014 „Gib mir die Fünf“ sollen Leute angesprochen werden, die nach eigenen Worten „nicht laufen können“ - sie können es lernen. Dabei wird von fachlicher Begleitung erst mal die Angst genommen, ehe in ganz kleinen Einheiten, jedem Teilnehmer entsprechend die Distanz angepasst wird. So wird nach zwei bis drei Monaten jeder Einsteiger in der Lage sein, fünf Kilometer am Stück zu Laufen. Passend zitierte Helmut Walter ein Sprichwort: „Auch jeder Marathon beginnt mit dem ersten Schritt“, er versprach aber, „wer bei uns den ersten Schritt macht, muss deswegen keinen Marathon laufen“.
Laufend Neues
Zu den festen Veranstaltungen werden stets Neuerungen angedacht, um den Lauftreff noch attraktiver zu machen. Eine davon ist der Schwimm/Kraulkurs von Uwe Jahnel, er könnte als Sprungbrett zum Rothseetriathlon dienen, Interesse an der Staffel wurde bereits laut. Neuland betrat die MTB-Gruppe, ein Skilanglaufwochenende in Tirol ist ebenso geplant, wie das Radtraining in der Toscana.
Als nächste Aktivität steht der Nikolauslauf am Samstag, den 7. Dezember an. Mit dem Silvesterlauf bei den Nachbarn in Abenberg endet dann ein sportliches und geselliges Jahr, auf das jeder gerne zurückblicken kann, ehe der Dreikönigslauf in Unterwurmbach die Saison 2014 vorglüht.


Wiesengrundfest Juli 2013

Sportlichen Besuch kam heuer von den beiden Läufergruppen aus Abenberg und Wassermungenau, sie starteten bei Bruthitze am Stillaplatz in Abenberg und liefen gemeinsam zum Wiesengrundfest. Damit symbolisierten sie läuferisch die Verbindung Abenberg – Wassermungenau. Dies war gleichzeitig der nachbarschaftliche Gegenbesuch vom Gemeinsamen Lauf von Wassermungenau zum Abenberger Burgfest im Mai.

 

 


2013 Busfahrt zum Schwanberglauf, Ziel ist das Weinfest in Castell

 

 

 



2013 Gemeinsames Training am kleinen Brombachsee

 
und danach ein gemeinsamer Schluck!



2013 Gemeinsamer Lauf zum Burgfest nach Abenberg

 



2013 Kleiner Rückblick auf unseren ersten Wandertag

Unser Wanderführer Frank hatte sich viel Mühe gemacht, um uns unsere Heimat näher zu bringen.

 

Sowohl geschichtlich als auch geografisch und ökologisch holte er weit aus, ohne thematisch auszuufern. Schnell war spürbar, dass er nicht nur die Ausbildung zum Wanderführer im Naturpark Altmühltal abgelegt hat, er lebt und liebt diese wunderschöne Gegend. Daran ließ er uns teilhaben, wir durften einen sehr interessanten, bewegten und geselligen Tag gemeinsam verbringen.


 

2013 Lauftreff TSV Wassermungenau eröffnet Sommer-Saison


Wassermungenauer Lauftreff-Vorstand lud am vergangenen Samstag alle interessierten Freizeit–Läufer und Nordic Walker zum „Schnupperlauf“


Um gemeinsam die neue Lauf- und Walking-Saison zu eröffnen, waren bei frühlingshaftem Wetter gut drei Dutzend Laufbegeisterte der Einladung gefolgt und zur gewohnten Trainingsrunde und einem anschließenden „Schnupperlauf“ für Neueinsteiger zusammengekommen. Im Namen der Lauftreffleitung bedankte sich Helmut Walter in seiner kleinen Eröffnungsansprache für die rege Teilnahme aller Aktiven sowie den organisatorischen Einsatz der Laufkameraden im Hintergrund. Der angestammte Läuferkreis, der von Peter Goppelt mit großem Engagement aufgebaut worden war und in den letzten Jahren wieder Zuwachs aus Gemeinde und Umland erfuhr, freue sich vor allem über die ebenfalls anwesenden Neueinsteiger. Neulinge würden auch zukünftig stets mit offenen Armen empfangen. Über das sportliche Erlebnis in schöner Natur hinaus biete der Lauftreff aber auch weitere Aktivitäten in einer netten Gemeinschaft von Gleichgesinnten: So sind für 2013 neben der Teilnahme an sportlichen Terminen, wie dem Landkreislauf und den beiden Nachbarschaftsläufen der Wassermungenauer und Abenberger Jogger gemeinsam zum Burgfest nach Abenberg und zum Wiesengrundfest nach Wassermungenau, auch gesellige Termine wie eine Ganztagswanderung im Altmühltal, eine Busfahrt zum Weinfest mit Tanz in Castell (mit Möglichkeit zur Teilnahme am Schwanberglauf), sowie der inzwischen schon beliebte „Morgenlauf durchs Schnittlinger Loch“ hin zum fertig gedeckten Frühstückstisch in Hagsbronn geplant.


Abschließend richtete Helmut Walter die Aufmerksamkeit der Läufer und Läuferinnen auf die Eröffnungsfeier des neu renovierten Vereinsheims des TSV Wassermungenau (am 29.06.) und lobte die gute Zusammenarbeit mit TSV-Vereinsvorstand Frank Wenning. Dann lud er alle Anwesenden zum gemeinsamen Schnupper-Jogging mit Traudl Meister und Hans Preißner und zum Schnupper- Nordic-Walking mit Heidi Hirschmann ein.


Letzterer dankte er besonders für ihre Bereitschaft, ihre Kompetenz im Rahmen des TSV-Lauftreffs zur Verfügung zu stellen.
Bevor die Läufer sich unter fachkundiger Anleitung auf die Strecke begaben, richtete der anwesende Abenberger Bürgermeister Werner Bäuerlein noch kurz das Wort an alle Versammelten: Mit großer Freude sehe er, dass die kontinuierliche Arbeit der Lauftreffleitung gute Frucht für die Großgemeinde Abenberg trage, denn im Lauftreff des TSV Wassermungenau lernten sich Alteingesessene und Neusiedler ungezwungen kennen und schätzen, und das so wichtige soziale Netz für Bürger und Bürgerinnen sei hier noch gelebte Realität. Allen engagierten Sportlern im Lauftreff wünsche er daher eine gute und erfolgreiche Saison und weiteres Gedeihen

.


Nach dem sportlichen Teil der Veranstaltung, an dem auch die befreundeten Läufer und Läuferinnen aus Abenberg teilnahmen, erwartete alle Teilnehmer im Vereinsheim des TSV ein leckeres gemeinsames Frühstück. In lockerer und gemütlicher Runde konnte man sich bei Kaffee und Sekt austauschen. Ins Auge stachen dabei die neuen frühlingsgrünen Vereinstrikots der „Lauftreffler“, deren Anschaffung dank eines großzügigen Sponsorings der Firmen Fliesen Fetzer aus Nürnberg und Dachdecker Obenauf aus Lauf ermöglicht wurde.



  2013  10. Dreikönigs-Benfizlauf in Unterwurmbach

Beim 10. Dreikönigs-Benfizlauf in Unterwurmbach waren unter den 220 Startern auch ein Dutzend Aktive vom Lauftreff Wassermungenau. Dem lockeren Bewegungslauf ohne Zeitnahme folgte ein gemütliches Beisammensein im dortigen Sportheim. Mit ihrer Teilnahme unterstützten die Läufer in diesem Jahr den Hospiz-Verein Gunzenhausen e.V. und „Kinderschicksale Mittelfranken e.V.“ Insgesamt kamen €4100.-  zusammen.

 


So schön kann Laufen sein.

 



2012 Silvesterlauf in Abenberg

Wir Lauftreffler waren beim internen Silvesterlauf bei unseren Nachbarn in Abenberg zu Gast. In lockerer Atmosphäre durchstreifte eine beachtliche Läuferschar gemeinsam Abenbergs Flur. Gespräche entwickelten sich während des Laufes - und anschließend in der Garage bei Familie Meier - schnell und unkompliziert.

Vielen Dank für die Einladung.


 

 

Vom Lauftreffleiter zur Lauftreffleitung - Führungswechsel beim Lauftreff Wassermungenau. Der bisherige Lauftreffleiter und Gründer der Läufergruppe Peter Goppelt gab zum 31.12.2012 sein Amt ab.

Anders, sowohl in Form, als auch inhaltlich fand der diesjährige Lauftreffabend der Wassermungenauer statt. Gut zwei Dutzend Läufer und Walker wanderten gemeinsam nach Winkelhaid um in der dortigen Gastwirtschaft Rückschau auf, nicht wie üblich zwölf Monate sondern auf 15 Jahre zu halten. Goppelt spannte den Bogen noch einmal über eineinhalb Jahrzehnte hin zu den ersten gemeinsamen Schritten des Lauftreffs:  zehn Pflugsmühler Biergartenläufe, der Mumeler Berglauf, sowie alljährlich der Landkreislauf waren als sportliche Höhepunkte präsent. Aus Einsteigern  und Anfängern wurden regelmäßige Läufer, und so mancher entwickelte sich bis zum Marathon, Duathlon oder Triathlon.

 


Nunmehr werden Traudl Meister, Hans Preißner und Helmut Walter die Geschicke des Lauftreffs lenken. Alle drei sind in der Läuferszene zuhause und regelmäßig bei den Lauftreffs am Altbach. Aber nicht die sportlichen Leistungen beherrschen primär die Philosophie des Trios, Geselligkeit und Gemeinschaftssinn soll die Laufgemeinschaft leben und erleben. Hierzu sind alle Türen für Einsteiger, Walker, sowie Jugendliche und Kinder offen. Des Weiteren soll die Kontaktpflege zu Nachbarvereinen verfolgt werden. Aktuelles und verschiedene Ansprechpartner zu den jeweiligen Disziplinen - neu ist die Wandergruppe - sind auf der Homepage lt-tsv-wassermungenau.de einsehbar.

Für die jahrelange Arbeit und den damit verbundenen Mühen dankte die Läuferschar Peter Goppelt und Frau Heidi mit einem Wellnessaufenthalt in der Franken Therme Bad Windsheim. Die neue Lauftreffleitung überreichte den neuen Heimatbildband vom Landkreis Roth „Wirklich schön hier“.

 

 



  2012 Traditioneller Nikolauslauf

WASSERMUNGENAU -  Bei idealer winterlicher Kulisse fand der inzwischen traditionelle Nikolauslauf beim Lauftreff Wassermungenau statt. Fünfzehn Läuferinnen und Läufer fanden sich am TSV-Sportheim ein, um sich gemeinsam mit allen Sinnen auf die vorweihnachtliche Zeit einzustimmen.


 

Während die Walker ihren Wirkungskreis auf das Rezattal beschränkten, führte der lauffreudige Nikolaus Richard Reichardt seine Gruppe „Gipfelstürmer“ in das verschneite Bergdorf Theilenberg. Ein herrlicher Ausblick über das Mungenauer und die benachbarten Orte belohnte die „Bergläufer“. Bei Kaffee und Kuchen und vielen adventlichen Köstlichkeiten verbrachten die Lauftreffler zusammen gemütliche Stunden.